Startseite > künstlerische Tätigkeit

Künstlerische Tätigkeit

Der Schwerpunkt meines künstlerischen Schaffens liegt im  professionellen Ensemblegesang. Dabei habe ich alle wichtigen Werke dieser Gattung gesungen.

Eine intensive Zusammenarbeit verbindet mich zur Zeit mit dem ChorWerk Ruhr (CWR) und dem Solistenensemble des CWR "Tamar" unter der künstlerischen Leitung von Rupert Huber. Neben der Aufführung experimenteller zeitgenössischer Musik wirkte ich 2009 u.a. an der international beachteten Opernproduktion "Moses und Aron" von Arnold Schönberg unter der Regie von Willy Decker mit (Livemitschnitt von Arte / WDR).

Zahlreiche Rundfunk- und CD Produktionen dokumentieren meine künstlerische Tätigkeit.

So sang ich 2007 als Chorsolistin für den Chor des Norddeutschen Rundfunks das Festkonzert zum 300. Todestag von Dietrich Buxtehude die "Membra Jesu Nostri" unter der Leitung von Robin Gritton. (Eurovisionsmitschnitt des NDR, gesendet am 07.08.07) und  im Jahr 2008  entstand eine  solistisch besetzte CD der Weihnachtshistorie von Heinrich Schütz unter der Leitung von Ralf Popken (Edition Chrismon).

Als Ensemblesängerin reicht mein Repertoir von Alter Musik in historischer Aufführungspraxis (hier z.B. mit dem Ensemle InCanto Weimar) bis zu zeitgenössischer Musik. -Mit dem Chor der Bamberger Symphoniker sang ich 2008 unter Leitung von Penderecki die 8.Sinfonie, Lied der Vergänglichkeit sowie 2004 das Requiem von G. Ligeti zu den Salzburger Festspielen unter der Leitung von J. Nott und bereits 1995 führte ich mit der Gächinger Kantorei  und dem Israel Philharmonic Orchestra das Requiem der Versöhnung auf.

Seit 1993 erarbeitete ich mir als Sopranistin im Chor der Bamberger Symphoniker viele wichtige chorsinfonische Werke. Unter der Leitung von Sir Roger Norrington sang ich 2005 L´Enfance du Christ von Berlioz und 2008 die H-Moll Messe von J.S. Bach. Zuletzt wirkte ich im Dezember 2009 bei  Konzerten des Oratoriums Paulus von F.M. Bartholdy unter der Leitung von Herbert Blomstedt mit. Häufig trat ich für diesen Chor als Chorsolistin in Erscheinung, u.a. 2006 im Oratorium Elias von F.M. Bartholdy zum Rheingau Musik Festival. Zur Zeit entsteht ein Mahler Zyklus mit Chor und Orchester der Bamberger Symphoniker (2008 die 2. Symphonie und 2010 die 3. und 8. Symphonie).

Neben den schon genannten Dirigenten sang ich a cappella Konzerte u.a. unter Peter Dijkstra und Michael Gläser aber auch sinfonische Chorliteratur unter Sir Neville Marriner, Christoph Eschenbach, Zubin Mehta, Marcello Viotti u.v.m. Konzertreisen führten mich ins inner- und außereuropäische Ausland.